Sep 182013
 

Mittlerweile ein fixer Bestandteil im Veranstaltungskalender der Naturfreunde Pöls sind die “Tauplitzalm-Wandertage für Kinder und Jugendliche”. So verbrachten auch heuer wieder 18 junge Menschen mit ihren 7 Betreuern unter der Leitung von Yvonne Miesbacher von 15. bis 18. August erlebnisreiche Tage in der Natur. Das freundliche Wetter erlaubte entspannte Wanderungen zu insgesamt sieben Seen, Wanderungen auf die Leistalm und auf den Roßkogel sowie eine Kletterpartie am Traweng. Das absolute Highlight in diesem Jahr war aber die Besichtigung der Schafsteinhöhle mit Bergführer Hans Stieg, die noch beim Steckerlbrotgrillen am abendlichen Lagerfeuer eifrig nachbesprochen wurde. Als Erinnerung an diese unvergesslichen Tage überreichte OG-Obmann Wolfgang Miesbacher bei seinem Besuch den Kindern und Jugendlichen trendige Naturfreunde-Kapperl, die freundlicherweise von der Ortsgruppe gesponsert wurden.

Fotos gibt es hier

 Posted by at 17:16
Sep 182013
 

Von Freitag 23.08. bis Sonntag 25.08.2013

Tag 1

Unsere Reise begann mit der ersten von 4 Einstiegsstellen in Wagna, weiter nach Gralla, Graz/Weblingergürtel und St. Michael, wo die letzten 5 Personen der 22 Teilnehmer zugestiegen sind. Von dort aus ging die Reise weiter über Bischofshofen – Taxenbach nach Rauris. Von Rauris fuhren wir ins hintere Raurisertal zum Parkplatz Lenzanger. Mit etwas Glück durften wir mit dem Bus bis zum Naturfreunde Haus Kolm–Saigurn fahren, das hieß, dass wir die doch teilweise schweren Rucksäcke um eine halbe Stunde weniger tragen mussten.

Unser Aufstieg von Kolm-Saigurn (ca.1600m) zum Naturfreunde Schutzhütte (2.175m) führte uns über die Brücke von der Hüttwinkl-Ache, vorbei am Ammerhof, weitere auf dem Naturfreunde Familien Wanderweg, der in den Jahren 1980-85 in Ferienaktionen von NF-Jugendlichen aus ganz Österreich angelegt wurde. Auf dem Wanderweg oberhalb der Baumgrenze gab es die erste gute Sicht (aus nächster Nähe) auf den Hohen Sonnblick und den Hocharn. Continue reading »

 Posted by at 16:39
Aug 252013
 

Von 10. bis 11. August veranstaltete die Naturfreundejugend Selzthal beimVereinsheim in Selzthal ein Zeltlager mit 13 Kindern zum Thema Indianer.

Wir trafen uns mit den Kindern um 14 Uhr und stellten zuerst die mitgebrachten Zelte auf. Danach weihten wir die Kinder in unser Thema ein, denn Ziel war es, die Indianerprüfung zu bestehen und zum Stamm der Apachen dazugehören. Deshalb begannen wir uns Stirnbänder mit unserem Namen und Indianischen Symbolen zu basteln. Nun machten wir uns auf die Suche nach Ästen um danach Pfeil und Bogen zu basteln, als wir das erlegigt haben begannen wir den Umgang mit Pfeil und Bogen zu üben.

Nach einer Stärkung zum Abendessen beim Lagerfeuer ging es nun zur wichtigen Indianerprüfung. Hier mussten die Kinder Bisons jagen, Symbole erspähen, die Sinne schärfen und natürlich auch Zielschießen mit den selbstgebastelten Bogen. Wer diese Stationen gemeistert hat gehört nun zum Stamm und bekommt  als Anerkennung Federn für sein Stirnband, welche bei einer Zeremonie verliehen wurden. Am Abend veranstalteten wir noch einen Contest bei dem die Kids in kleinen Gruppen einen Sketch vorbereiteten und diesen danach vor allen aufführten. Den Abend ließen wir noch gemütlich mit Indianer- und Geistergeschichten beim Lagerfeuer ausklingen. Am nächsten Morgen ging es schon früh mit einem stärkenden Frühstück los bevor wir uns ans zusammenräumen machten und die Zelte abbauten.

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung, für nächstes Jahr ist auf jeden Fall eine Fortsetzung geplant, allerding weiter weg und nicht im Ort und mit eigenen Zelten die die Jugend kaufen wird.

Foto 1, Foto 2, Foto 3, Foto 4

 Posted by at 10:19
Aug 252013
 

Mit 47 Teilnehmern ging es mit dem Bus bei schönem Wetter nach Gröbming. 15 Personen von 5 – 50 Jahren stellten sich den unterschiedlichsten Herausforderungen im größten Abenteuerpark von Österreich wie Klettern, Balancieren u v. m. Die Auswahl war ja fast grenzenlos. Der Rest der Teilnehmer fuhr mit dem Bus auf den Stoderzinken und wanderte gemeinsam zum Friedenskirchlein. Anschließend hatte man die Wahl die Wanderung durch die Notgasse – Brand Alm- Richtung Viehbergalm – Rahmstube – durch die Öfen – Parkplatz Kneippanlage – mit Annemarie zu machen oder mit dem Harald von der Brünner Hütte direkt Richtung Öfen zum Parkplatz. Eine kleine Gruppe der Wanderer machte einen gemütlichen Spaziergang am Stoderzinken und bewunderte die herrliche Aussicht zum Dachstein. Am späten Nachmittag machten wir uns gemeinsam und gut gelaunt, aber müde, wieder auf dem Heimweg in die Steiermark.

Die Wandergruppen wurden begleitet von zwei Berg- und Wanderführer der OG Michaelerberg bei denen wir uns auf diesem Wege nochmals herzlich bedanken!

Einen weiteren Dank gilt auch den Betreuern der Abenteuerpark-Gruppe!

Fotos

 

 Posted by at 09:58